Das wahre Leben ist nicht bunt

Ehrlich gesagt, habe ich langsam keine Kraft für das Lemen mit meinem Freund. Früher war er immer lieb und fürsorglich. Als ich noch bei meinen Eltern wohne, kam er manchmal etwas früher, als wir uns verabredet haben und half mir bei meinen Hauspflichten. Er war einfach ein Schatz. Als wir dann zusammengezogen begann langsam seine Veränderung. Es passierte nicht von Tag zu Tag. Es war nicht so das er eines Tages aus der Arbeit kam, sich 777live Seite öffnete und keine Zeit mehr hatte. Nein, es war ein langsamer Prozess, den ich am Anfang nicht sah. Von Tag zu Tag hatte er etwas weniger Zeit für mich, er kam nach Hause müde und erschöpft. Zu erst hörte er auf mir von selbst zu Helfen, dann hatte er nie Zeit wenn ich ihn um etwas bat und seit einiger Zeit kommt er nach Hause, zieht sich um und ruft mich wenn er irgendetwas will. „Schatz bringst du mir meinen Kaffee?“ „Liebes, wo ist den meine Haushose?“ „Das Mittagessen ist noch nicht fertig?“.

Ich Arbeite doch auch, so viel wie er, wieso soll ich alles für ihn machen? Ich bleibe nicht zu Hause um nur am Abend ein paar Cent beim 777Live zu verdienen!

Ich sitze 8 Stunden im Büro, manchmal sogar länger und dass er Später die Arbeit beginnt und dank dessen Auch meistens später zu Hause ist, glaubt er wahrscheinlich, ich sollte sein Hausmädchen und nicht seine Freudnin sein.

Comments are closed.